Projektübersicht

Unser Kutter ZK 10 wird dieses Jahr 50 Jahre alt. 2001 haben wir den vom Preisgeld (3.000 DM) unserer Auszeichnung Segelverein des Jahres gekauft. Anschließend komplett restauriert und seit 2002 für die Jugendarbeit am Quitzdorfer Stausee bzw. Berzdorfer See und zur Ausbildung auf der Ostsee eingesetzt. Nun ist dringend eine Überholung notwendig, da er nicht mehr seetüchtig ist. Bis zum 20jährigen Vereinsjubiläum im Juli 2017 wollen wir das schaffen!

Kategorie: Sport

Stichworte: Sanierung, Kutter, Segeln, Berzdorfer See, 50. Geburtstag

Finanzierungszeitraum 24.02.2017 09:11 Uhr - 30.04.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: 01.02.2017 bis 22.07.2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Unser Kutter muss von Grund auf erneuert werden. Es sind u.a. Spanten auszutauschen, die Masten zu erneuern, der Motor muss erneuert werden. Er ist nicht mehr seetüchtig und kann nicht mehr für die Ausbildung z.B. auf der Ostsee verwendet werden. Die Materialkosten belaufen sich auf EUR 4.500,00. Den Betrag von EUR 3.500,00 wollen wir durch aktive Spendenwerbung und Sponsorenansprache zusammen bringen. EUR 1.000,00 wollen wir über das Crowdfunding zusammen bringen. Viele Vereinsmitglieder und Freunde werden die notwendigen Arbeiten am Kutter ausführen, damit wir ihn zum 20 jährigen Vereinsjubiläum im Rahmen des EUROIMMUN Dreiländersegelcub in der Blauen Lagune wieder zu Wasser lassen können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Kutter (Baunummer 10) wird dieses Jahr 50 Jahre alt. Unser Ziel ist es, unseren Kutter für die Vereins- und Jugendarbeit für die Zukunft wieder seetüchtig zu machen. Unsere Zielgruppe sind alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins, alle Segler der befreundeten Vereine am Stützpunkt Blaue Lagune am Berzdorfer See, alle polnischen und tschechischen Segelfreunde und alle segelinteressierten Menschen der Oberlausitz/Lausitz.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil dadurch die Basis erhalten/geschaffen wird, Seesport auf dem Berzdorfer See betreiben zu können. Es ist dann wie in den letzten 15 Jahren die Möglichkeit gegeben, Kinder- und Jugendliche an den Seesport und das Segeln heranzuführen und Ausbildungsfahrten auch auf der Ostsee zu organisieren. Der länderübergreifende Austausch mit unseren polnischen und tschechischen Segelkameraden kann aktiv gelebt werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt in die Anschaffung der notwendigen Teile der Restauration (z.B. Holz, Edelstahlkielschiene, Farbe, Masten, Beschläge, Wanten, eine Persenning, die dringend notwendige Reparatur des Motors.

Wer steht hinter dem Projekt?

Alle Mitglieder des Vereins der Lausitzer Wassersportfreunde e.V.